Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 14. August 2013

Sex and Adolf Hitler sell!

Also, der Künstler Jonathan "die Möwe" Meese mag unter den Weltberühmtkennern weltberühmt sein. Ich hatte ihn bislang nicht auf dem Schirm. Aber nun hat er es auch zu mir geschafft. Dank Hitlergruß ist er unübersehbar geworden und in allen Medien. Es gibt für den Künstler auf dem Weg zum Ruhm halt nichts Besseres als solch einen veritablen Prozess, in dem um die künstlerische Freiheit geht!

Lothar Müller weiß in der SZ von heute, S. 11 ("Hitlergruß ohne Dämonen"), allerlei Grundsätzliches zum abendländischen Kunstbegriff zu sagen, auf den sich der Künstler Meese nun beruft. Diese Erörterung ist teilweise voller erstaunlicher Feinheiten.

Unterm Strich schreiben wir in die Anleitung für werdende Künstler: 

"Provoziere! Denn Provokationen machen dich berühmt!" 

Ein Stück über Adolf Hitler, der unter Anleitung von Bushido und Claudia Roth Sex mit Kindern hat, das wäre so gesehen der nächste, der wirklich konsequente Schritt für einen aufstrebenden Dramatiker. Nur -- welche Rolle geben wir in diesem Stück Fräulein Hegemann?!