Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 13. August 2017

"Die Negers von Afrika ..."

Herübergezogen aus den ZEIT-Kommentaren, meine Überlegung dort. Eine gute Aufstellung -- daraus auch das Kant-Zitat unten -- bei heise.de, Der verschwiegene Rassismus der Philosophen.

-------

Nachtrag von der heise.de-Seite:

Apropos Hannah Arendt (1906-1975): Letztes Jahr erschienen mehrere Bücher über die Denkerin, zudem kam der gleichnamige Film in die Kinos. Kein Wort jedoch verlor man darüber, dass Arendt massiv dagegen protestierte, dass in den USA schwarze und weiße Kinder zusammen unterrichtet werden sollen. | In ihrem Werk Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft (1951) behauptet Arendt, dass die "Neger" selbst mitschuldig seien am Rassismus, denn die "Rassen" Afrikas und Australiens zeugten von einer "katastrophenhaften Einförmigkeit ihrer Existenz" und seien "bis heute die einzigen ganz geschichts- und tatenlosen Menschen, von denen wir wissen, [... ] die sich weder eine Welt erbaut noch die Natur in irgendeinem Sinne in ihren Dienst gezwungen haben".

-------

"Wenn ich mir so als Halbpole ansehe, welche deutschen Gelehrten sich im 19. Jh. schwer abfällig über Polen geäussert haben..."

Machen wir Nägel mit Köpfen: Listen wir auf, was einmal politisch und gesellschaftlich als vollkommen normal angesehen wurde und heute nach westlichen Standards als gottsgrässliche ideologische Verrücktheit gilt. Es finden sich meist auch heute noch anerkannte großen Geister, die entsprechendes Befürwortet bzw. für selbstverständlich erklärt haben.

"Die Menschheit ist in ihrer größten Vollkommenheit in der Race der Weißen. Die gelben Indianer haben schon ein geringeres Talent. Die Neger sind weit tiefer, und am tiefsten steht ein Teil der amerikanischen Völkerschaften. […] Die Negers von Afrika haben von der Natur kein Gefühl, welches über das Läppische stiege."
Immanuel Kant
  • Sklaverei
  • natürliche Unterlegenheit der Frau gegenüber dem Mann
  • Missionieren für die Religion X mit Feuer und Schwert
  • Missionieren für die Religion X mit Worten und Geschenken
  • Gottesgnadentum der Herrschaft
  • Antisemitismus
  • Kolonialismus
  • Imperialismus
  • Verunglimpfung anderer Hautfarben als unterlegen
  • Verunglimpfung anderer Nationen als unterlegen
  • ...

Bei der Gelegenheit fragen wir dann auch noch, wo diese Zustände gegenwärtig noch Praxis sind.

Ich denke, in der Summe der Befunde wird Erstaunliches herauskommen.