Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 4. August 2015

Windows 10 | Vertrauter Spion



Mit seinem neuen Betriebssystem reiht sich Microsoft in die Reihe der digitalen Abhörspezialisten ein. Die Datenschutzrichtlinie ist an vielen Stellen so vage formuliert wie möglich.

Von Johannes Boie

Zweitens hat Microsoft beschlossen, dass künftig jene Nutzer aktiv werden müssen, die Privatsphäre möchten, statt umgekehrt. Aus dem Prinzip Opt-in, also Zustimmung des Nutzers zu bestimmten Services und Funktionen, wurde Opt-out. Der Nutzer muss abschalten, was ihm nicht passt. Das ist in Windows 10 nur dann leicht, wenn man einen der zahlreichen im Netz auffindbaren Leitfäden zur Hand nimmt, die Journalisten derzeit zusammenstellen. Wer auf sich alleine gestellt die eigene Privatsphäre retten möchte, muss lange suchen, denn Microsoft hat die Optionen über verschiedene Menüs verteilt und versteckt. Wer sich während des Installationsvorgangs für die schnelle Variante "Expressinstallation" entscheidet, bekommt die meisten Fragen zum Datenschutz gar nicht erst gestellt.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/windows-vertrauter-spion-1.2594765