Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 5. Juni 2013

Götzes Gehirn

Der Blick fällt auf dieses:

04.06.13 Reichenforscher || "Die Millionen machen was mit Götzes Gehirn" || Die Millionengehälter die Fußballstars verändern erklärt Professor Doktor Thomas Druyen, der renommierteste Reichenforscher Europas. Ein Gespräch über viel Geld und Hoeneß' Steuerflucht. Von Patrick Krull (WELT Online)

Millionen machen "was" mit einem Gehirn. Soso. Fundamentale Einsicht das!

Wie wird jemand bitteschön "Reichenforscher" und welcher Fakultät gehört der dann an? Offenbar den Psychologen, oder? Oder doch den Medizinern? Hirnforschern? 

Aber -- ein gutes Konzept, das mit dem "Reichenforscher". Besser als Terrorismusexperte. Das allemal. Oder als Psychopathenforscher. Und wenn man über die Reichen spricht, wird man dann selbst ein ganz klein wenig reich? Und ist der Professor D. eigentlich sympathisch oder eher doch einer, der sich an die Reichen hängt? Kritisch selbstverständlich. Nun gut, sympathisch, das ist keine akademische Kategorie, schon klar. 

Und der prominentest Reichenforscher der Welt? Heißt Forbes oder so ähnlich, oder?

Und irgendwas war da dann doch noch ... A ja! Kennedys Hirn, richtig! War nicht schlecht.