Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 7. September 2015

Die Freudsche 'Seele'

Das wollte ich schon längst mal notieren: Damit, dass er das, was vor- und unbewusst ist, Seele nennt, hat Freud sich und der tiefenpsychologischen Diskussion keinen Gefallen getan! Ausgerechnet ein Wort zu nehmen, das über die Jahrhunderte hin religiös und in unseren Breiten vor allem christlich geprägt worden ist. Vielleicht war es für den Erfolg der jungen Bewegung ja gut, von Seele zu reden. Klang so vertraut wie interessant. Für die Wissenschaft und die Klarheit der Terminologie, die Wissenschaft immer anstreben sollte, war er aber auf keinen Fall gut, der Begriff Seele.