Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 26. Juni 2017

Fuball-Beispiele für die Fakten-Fans

Ein schönes Beispiel für die Fakten-Diskussion und die Fakten-Fans. Es gilt, für manche schlichten Gemüter kaum einzusehen: Ein Faktum, z. B. schweres Foul, das eine rote Karte nach sich zieht, wird eine Sache erst nach der Interpretation z. B. eine Videoaufnahme.

Während Kameruns Trainer Hugo Broos "überhaupt nicht verstanden" hatte, wie es zu dieser Entscheidung kommen konnte, hatte Löw zumindest "Verständnis, dass der Schiedsrichter dann so entschieden hat". Aber selbst für ihn war es "kein bösartiges Foul, ein Zweikampf, kein Vorsatz". Die Diskussion um den Videobeweis darf weitergehen. (spiegel.de)

Heißt: Videoaufnahmen in Super-Zeitlupe helfen manchmal weiter, oft aber auch nicht. Was ist das, was wir hier gemeinsam ansehen? Sinnesdaten, die in eine Kategorie geschoben werden müssen.

Und auch das: Ob der Vorsatz bei einem schweren Foul conditiono sine qua non muss? Ich bezweifle das. Statt Vorsatz kann auch mangelnde Körperbeherrschung bzw. zu lange Reaktionszeit der Grund für ein schweres Foul sein.