Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 5. Juni 2017

"Attentäter von London identifiziert" ?

Ich weiß nicht, warum ich auf die Namen der London-Terroristen warte. Auf weitere Informationen. Es ist doch vorhersehbar: Sie werden Ahmed, Khaled und Mahir heißen -- oder so ähnlich -- und in London geboren sein. Die Eltern sind aus einem Maghreb-Staat eingewandert. (Alles Vourteile? Nun, warten wir es ab.)

Also, warum warte ich?

Die FAZ macht es am Morgen ganz elegant:

"Nach Terrorattacken | Polizei hat die Attentäter von London identifiziert | Nachdem der „Islamische Staat“ die Terrorattacken in London für sich reklamiert hat, hat die Polizei neue Festnahmen gemeldet. Theresa May ruft das britische Sicherheitskabinett zusammen."

Unten auf derselben FAZ-Seite steht dann unten:

"Die Terroristen konnten bisher noch nicht identifiziert werden, sagte die Chefin der Londoner Polizei, Cressida Dick am Sonntagmorgen."

Sonntag war gestern. Was nun? Später, bei anderen Zeitungen, wird dann klar, was Sache ist: Die Polizei weiß inzwischen, wer die drei sind, will aber aus ermittlungstaktischen Gründen die Namen noch nicht nennen.

-------

Heute, Di 8:15

Die britische Polizei hat die Identitäten von zwei der drei Londoner Attentäter bekannt gegeben. Bei einem der von der Polizei getöteten Verdächtigen handele es sich um den 27-jährigen Khuram Shazad Butt aus dem Londoner Stadtteil Barking. Der in den britischen Medien zuvor "Abs" genannte Mann stamme ursprünglich aus Pakistan, er sei verheiratet gewesen und habe Kinder gehabt. Der zweite Täter sei Rachid Redouane alias Rachid Elkhdar, den die Polizei nicht nur mit zwei verschiedenen Namen, sondern auch zwei Geburtsdaten und Nationalitäten benannte. Ob Redouane/Elkhdar nun 30 Jahre oder nur 25 Jahre alt war und aus Marokko oder aus Libyen stammte, ist noch ungeklärt. (spiegel.de)