Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 15. Mai 2012

Aris Syngros

Im SPIEGEL 20 / 2012, S. 27, lese ich zum ersten Mal von Aris Syngros. In der SPIEGEL-Titelgeschichte, die den Austritt Griechenlands aus dem Euro nahelegt. Ein Interview mit Syngros finde ich dann im Tagesspiegel: 

"Griechenlandwerber Syngros | "Wir brauchen mehr Golfplätze" | 16.03.2012 | Was kann den Griechen aus Schuldenkrise und wirtschaftlicher Not helfen? Der ehemalige Siemens-Manager Aris Syngros gibt im Gespräch mit dem Tagesspiegel überraschende Antworten. ..." 

Hat man die Muße und dazu noch gute Laune, so kann man diese Story um die wirtschaftliche Lage in Griechenland, die Vorgeschichte dieser Krise und die Sache mit der Frage, was demnächst mit Griechenland geschieht, als Krimi erleben. Nicht: Who's done it? Sondern: Who will survive?


--

Und, ach so, auch das noch: Man sollte die SPIEGEL-Titelgeschichte ins Griechische übersetzen, als Sonderdruck in Griechenland verteilen und dann Diskussionen und demoskopische Umfragen über die Inhalte machen.