Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 21. Juni 2014

Lange Wörter

Das längste Lemma nach den üblichen Verdächtigen
Also das hier hat, von den üblichen Verdächtigen (dumme Donauschiffer und belämmerte Orte) abgesehen, das Zeug dazu: Oberflächenplasmonenresonanzspektroskopie. Welche gibt es noch? --Jack User (Diskussion) 23:05, 20. Jun. 2014

Lopadotemachoselachogaleokranioleipsanodrimhypotrimmatosilphiokarabomelitokatakechymenokichlepikossyphophattoperisteralektryonoptokephalliokinklopeleiolagoosiraiobaphetraganopterygon war neulich im Schon-gewusst-Kasten zu kosten. --Rôtkæppchen₆₈ 23:30, 20. Jun. 2014

--

Lopadotemachoselachogaleokranioleipsanodrimhypotrimmatosilphiokarabomelitokatakechymenokichlepikossyphophattoperisteralektryonoptokephalliokinklopeleiolagoosiraiobaphetraganopterygon
Lopado­temachose­lachogaleo­kranio­leipsanodrim­hypotrim­matosil­phiokarabome­litokata­kechymeno­kichlepikos­syphophat­toperistera­lektryonopto­kephallio­kinklopeleio­lagōosiraio­baphētragano­pterygōn ist ein erfundenes Gericht, welches in Aristophanes’ Komödie Die Weibervolksversammlung erwähnt wird.

Es ist die Transliteration des altgriechischen Wortes λοπαδο­τεμαχο­σελαχο­γαλεο­κρανιο­λειψανο­δριμ­υπο­τριμματο­σιλφιο­καραβο­μελιτο­κατακεχυ­μενο­κιχλ­επι­κοσσυφο­φαττο­περιστερ­αλεκτρυον­οπτο­κεφαλλιο­κιγκλο­πελειο­λαγῳο­σιραιο­βαφη­τραγανο­πτερύγων[2]. Liddell & Scott übersetzen dies als Name einer Speise, die aus allen Arten von Leckerbissen, Fisch, Fleisch, Geflügel und Saucen besteht.

Das Original besteht aus 171 Buchstaben und ist 78 Silben lang. Es war durch Jahrhunderte das längste bekannte Wort und zeigt vor allem die Freude der Griechen an spielerischen Wortzusammensetzungen. Laut dem Guinness-Buch von 1990 ist es das längste Wort, das je in der Literatur verwendet wurde.

--

Da Wikipedia, l'enciclopedia libera.
La parola precipitevolissimevolmente è tra le più lunghe della lingua italiana, con le sue 26 lettere e 11 sillabe. La più lunga è il neologismo psiconeuroendocrinoimmunologia con 30 lettere e 14 sillabe.

L'avverbio (che significa "in modo assai precipitevole") è una parola d'autore coniata nel 1677 da Francesco Moneti per la sua Cortona convertita:
« finché alla terra alfin torna repente
precipitevolissimevolmente »
(Francesco Moneti, Cortona Convertita, canto III, LXV)