Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 30. Juni 2015

Die Wikipedia und die 'nicht sinnvollen Belege'

Mein Gott, wie gelassen ich inzwischen die Wikipedia und die oft verqueren Angewohnheiten ihrer Mitarbeiter betrachten kann! Was hab ich mich da früher aufgeregt! Heute formuliere ich leicht resigniert grinsend nur noch ungefähr so wie hier:

Was ist ein "sinnvoller Beleg"?

Ich habe mich schon vor längerer Zeit daran gewöhnt, dass sich für WP-Artikel so eine Art "Verwalterrecht" als Gewohnheitsrecht etabliert. Einzelne User, die mehr oder weniger viel für den Artikel getan haben, haben ein Auge drauf und dekretieren, was zugelassen ist. (Mitunter ist am Ende fast nur noch zugelassen, was sie selbst machen. Darum geht es hier aber nicht.) Nun mal wieder ein konkreter Fall, den ich zu Protokoll gebe und anschließend auf sich beruhen lasse: Ich hatte gestern (29. Juni 2015, 16:38 Uhr) eine Fußnote als Beleg eingefügt. An dieser Stelle:


Zwar gibt es in vielen Staaten der Welt eine Regelung der Panoramafreiheit (siehe auch die nebenstehende Karte für Europa), jedoch unterscheiden sich die Vorschriften in ihrem Umfang teilweise erheblich.<Fn Lennart Laberenz:Panoramafreiheit. Die Freiheit gibt's nur hier. In: Süddeutsche Zeitung 29. Juni 2015, S. 11. Auch online Ende Fn> 

‎Der Mitstreiter Pajz setzt um 16:50 (!) zurück mit dem Hinweis zurück: "sorry, kein sinnvoller beleg, ergibt sich schon weitaus besser belegt aus dem unteren teil dieses artikels". Mal abgesehen davon, dass das kein sonderlich grader Satz ist, doch folgender Hinweis: Die Süddeutsche ist nun mal eine renommierte Zeitung, und dieser SZ-Artikel, von dem ich nicht weiß, ob der User Pajz ihn in 10 Minuten wirklich hat lesen können, zeigt einen sehr exemplarischen Fall, der die ganze Komplexität des Bildrechts, Abt. Panoramafreiheit in Europa an einem wirklich bemerkenswerten Einzelbeispiel aufzeigt. Dafür, für diesen Verweis, hätte man vielleicht eine andere Stelle finden können; diesen Hinweis aber einfach rauszunehmen zeugt von einem nicht vorhandenen Verständnis der Wörter 'sinnvoll' und 'relevant'. -- So, das war's. Mögen sich andere drum kümmern oder auch nicht.