Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 8. Juni 2015

Hans Rohrer kommentierte.


Team 6 ist eine «globale Menschenjagd-Maschine | Aktualisiert um 06:16 | Die Navy Seals wurde durch die Jagd auf Osama Bin Laden weltbekannt. Laut einer Analyse geriet die US-Spezialeinheit danach ausser Kontrolle.| ... | Das Team 6 der US-Spezialeinheit Navy Seals ist durch die Tötung von Osama Bin Laden weltbekannt geworden. Es hat seine Einsätze in aller Welt in den vergangenen Jahren deutlich ausgeweitet, berichtet die «New York Times».

Dazu gibt es binnen Tagesfrist 95 Kommentare. Einer davon ist von Hans Rohrer, 09:27 Uhr:

Warum der Euphemismus "gezielte Tötungen"? Hier geht es um Mord. Menschen werden gnadenlos aufgrund eines blossen Verdachtes umgebracht, wobei man "Kollateralschäden" in Form von toten unbeteiligten Zivilisten einschliesslich Kindern in kauf nimmt. Ob Navy Seals oder Drohnen, der Friedensnobelpreisträger Obama gibt den Ermordungen seinen Segen, und die Welt nimmt es achselzuckend zur Kenntnis.

Gedankenexperiment: Hans Rohrer wird amerikanischer Präsident. Wie? Indem er Frieden und keine Seals und keine Drohnen fordert? Wird er es dann? Aber egal, es ist ja ein Gedankenexperiment. Er ist es einfach! Und dann? Wie macht er es besser? Oder: Wie lange dauert es, bevor er, quasi, von Schily 1 zu Schily 2 wird. 

Merke: Klagen über die Schlechtigkeit der Welt geht immer. An der Macht sind die sogenannten Realpolitiker. Eine prima Aufteilung, gemacht für die Ewigkeit. Und die Hans Rohrers fühlen sich gut. Sie sind die besseren Menschen. Was haben wir davon? Ändert sich durch das Klagen irgend etwas in der Welt?