Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 17. Juni 2015

Due to copyright law restrictions ...

Ich möchte mehr über ein Bild von René Magritte wissen. L´art de la Conversation, aus dem Jahr 1950. Es liegt auf einer Postkarte vor mir. Auf Google entdecke ich eine Art 'Vorstudie', in der gezeigt ist, dass in dem Durcheinander des Originals die Buchstaben RENE versteckt sind. Das würde mich interessieren. Doch dann! 




Das kleine Bild ist noch zu sehen, eine Vergrößerung aber nicht. Wieso "in meinem Land" nicht zu sehen? In welchen anderen Ländern ist es warum zu sehen?! Und vor allem -- rechts und links von diesem schön eingehaltenen Verbot sind die Bilder natürlich via Google Bildersuche zu finden! Legalistischer Humbug allenthalben.



Es ist beim Bildrecht ein wenig so wie in der Zeit vor Google Earth. Da pochten Staaten mit einer vorgestrigen Rechtsauffassung darauf, dass Luftbilder von Ämtern freigegeben werden müssen. (Im Hintergrund immer: "Der Russe" könnte ja sonst genaue Deutschlandkarten anfertigen!) Dann kamen die Satelliten und dann kam Google, und diese herrschaftliche Rechtsauffassung war mit einem Schlag lächerlich und Schnee von gestern.

Nun, das Bild-Recht ist im Zeitalter des Internets aber auch sonst sehr, sehr daneben! Es macht den Zugang zu neuren Bildungsinhalten generell kostenpflichtig. Es muss ein Zitatrecht her, das für Bilder nur heißen kann: Bis zu einer Auflösung von, sagen wir: 1024 x 768 Pixel ist die Darstellung allgemein erlaubt. Das verhindert, das Bildbände frei hergestellt werden können, es macht aber die Bildinhalte für den Interessierten zugänglich.

Was sagen die Café-Besucher bei der Wikipedia dazu?