Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 29. Januar 2017

"Paranoia hilft ..."

Ich stoße, als ich das lese, instinktiv hervor: "Wusst ich's doch!" Die paranoiden Menschen in Führunspositionen, denen ich im Leben begegnet bin -- das kann einfach kein Zufall sein! Und nun habe ich, dank Niels van der Quaquebeke, auch eine wissenschaftliche Unterfütterung meines Gefühls. So to say...

"Führung: 'Paranoia hilft, als Führungskraft effektiver zu sein' || Paranoia fördert die Führungskarriere, so das Ergebnis einer Studie von Psychologe Niels van der Quaquebeke. Im Interview mit der 'Wirtschaft + Weiterbildung' erklärt er, warum ein großes Misstrauen und eine hohe soziale Anpassungsfähigkeit karrierefördernd sein und Chefs effektiver machen können." (mdr.de)