Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 11. Mai 2015

Karoline Linnert

Den Namen Karoline Linnert hatte ich bis heute nicht gehört. Sagen wir: nie bewusst wahrgenommen. Dennoch sind das bemerkenswerte Ausagen und Sätze, die die WELT da übermittelt

"Um Karoline Linnert auf die Palme zu bringen, reicht ein Wort: Griechenland. Die grüne Bremer Finanzsenatorin regt sich wahnsinnig darüber auf, dass Bremen ständig als das "Griechenland Deutschlands" bezeichnet wird. "Der Vorwurf ist oberdreist. Wir haben keine Zahlen gefälscht", sagt Linnert und holt Luft, um ein paar böse Sätze hinterherzuschieben. Dann bricht sie ab. "Ich sag jetzt lieber nichts mehr." | Bremen ist eine wohlhabende Stadt. Die Wirtschaftskraft je Einwohner liegt mit 43.000 Euro fast 10.000 Euro über dem Bundesdurchschnitt. In Bremen sitzen klangvolle Unternehmen wie Daimler oder Becks, der Stadtstaat ist ein weltbekannter Standort für Luftfahrttechnologie und hat einen der größten Containerhäfen Europas. Und doch ist Bremen faktisch pleite. Wie passt das zusammen?"

Gut. Wie passt das zusammen? Fragen wir das doch mal Frau Linnert!