Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 7. Oktober 2016

"Ein Kämpfer starb beim russischen Roulette"

So viele so traurige Meldungen!

... Doch trotz des Erfolges war in Samman etwas kaputtgegangen. "Der Tod starrt uns allen ins Gesicht", schrieb er. "Wir müssen mit der Sucht leben, unserer eigenen und der Sucht anderer Menschen." Sammans Gedanken verdüsterten sich zusehends, er bekam Drogenprobleme, wie er in seinem Buch bekannte. Drogen waren nun wohl auch für seinen Tod verantwortlich. | Sammans Schicksal ist auch deswegen so bedrückend, weil mit Box-Weltmeister Tyson Fury soeben ein weiterer Kampfsportler von schweren Depressionen und Drogenmissbrauch berichtete. Speziell für die MMA-Szene war 2016 bislang ein Horrorjahr. Samman ist schon der siebte prominente Todesfall. Jordan Parsons und Ryan Jimmo wurden von einem Auto überfahren, Kevin Randleman und Kimbo Slice erlitten einen Herzstillstand, Joao Carvalho starb im Ring, und Ivan Cole jagte sich beim russischen Roulette eine Kugel in den Kopf. Was für eine furchtbare Bilanz.

--

Und was das Wrestling angeht, bei dem angeblich alles abgesprochen ist? Das kann auf jeden Fall nicht stimmen, siehe hier. (Pedro Aguayo Ramírez). Nicht wahr, Tim Wiese?

07.10.2016 Der Termin steht fest: Am 3. November steigt Ex-Nationaltorhüter Tim Wiese zum ersten Mal als Profi-Wrestler in den Ring. An der Seite der Star-Wrestler Cesaro und Sheamus kämpft der 34-Jährige in der Münchner Olympiahalle gegen das Tag-Team "The Shining Stars | "Ich habe hart für diesen Augenblick gearbeitet und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit Cesaro und Sheamus in den Ring zu steigen", sagte Wiese. Im Trainingszentrum in Orlando der Vereinigung World Wrestling Entertainment (WWE) hatte sich Wiese in Form gebracht. Mittlerweile bringt er bei einer Körpergröße von 1,93 Metern 129 Kilo auf die Waage.

Dass Wiese nun an der Seite von Cesaro steht, überrascht dann schon:

Geht es nach Wrestling-Star Antonio Cesaro, ist Wiese von einer WWE-Karriere weit entfernt. "Viele Typen wirken groß und stark, können im Ring dann aber überhaupt nichts", sagte er jüngst im Interview mit "Sport1". Muskeln allein würden nicht genügen. "Man muss sich nur seinen schnellen, tiefen Fall als Torhüter anschauen. Die Karriere hat er ja voll durchgezogen." ... Geht es nach Wrestling-Star Antonio Cesaro, ist Wiese von einer WWE-Karriere weit entfernt. " ... Allerdings gab es auch darauf [Wiese sagte, dass er Cesaro 'umhauen' würde] eine Antwort des Spitzenwrestlers [Cesaro]: "Das sagen viele, das bin ich gewohnt. Und Tim Wiese wäre nicht der erste, der da falsch liegt. Ich sage nur: Wo meine Faust hinschlägt, wächst kein Gras mehr - und erst recht kein Wiese."