Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 8. Juni 2018

Die nicht lustige Werbung

check24.de und der füllige Familienvater* -- schnell wegklicken, wenn diese Werbung auftaucht. Erinnert an den nicht-lustigen weil peinlichen Bayern von klarmobil.de.

Aber vielleicht geht die Überlegung der Agenturen ja so: Wenn einer sich so aufregt, dass er in seinem Blog über unsere Werbung schreibt und sie peinlich nennt -- dann haben wir das erste Ziel erreicht: Aufmerksamkeit gewonnen, egal wie.

--

"Man liebt sie oder man hasst sie", sagt FOCUS. Ich sage: Nicht immer gleich die ganz großen Wörter! Warum sollte man so etwas gleich hassen? Blöd und peinlich kommt mir die Werbung vor. Das reicht. Und dann doch eine Überraschung: "Paul wird dargestellt von dem englischen Schauspieler Simon Hibbs. Die Emotionen, die er beim TV-Publikum auslöst, bekommt er kaum mit. Denn in seinem Heimatland ist der Spot weitestgehend unbekannt. Ursprünglich war der Brite Tänzer und trat im Ballett auf. Damit wären auch seine gekonnten Moves beim Tanzen geklärt." Tanzen! Im Ballett?! Man stelle sich vor ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen