Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 4. Juli 2014

Weiterbildungsinstrument: Das Radio

Was für eine Möglichkeit zur Weiterbildung, das Radio! An diesem Morgen so nebenbei beim Aufräumen gehört:

--

WDR / Podcast > Presseclub. Mit einem schön lauten Schlagabtausch über "Niederschreien" in der anschließende Hörerfragen-Viertelstunde, zwischen Heribert Prantl und -- einem anderen Teilnehmer der "Runde"*.

Aufschwung oder Alptraum - wie gefährlich ist das Freihandelsabkommen mit den USA? (29.06.2014) -- Gäste: Helene Bubrowski, Frankfurter Allgemeine Zeitung; Ulrike Herrmann, taz.die tageszeitung; Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung; Roland Tichy, Wirtschaftswoche - Moderation: Volker Herres

--

Bayern 2: "Andere Zeiten, andere Uhren - und andere Kalender. Aber errichteten die Menschen vor vielen Tausenden von Jahren die sogenannten "Kalenderbauten" aus Stein, um den besten Termin für ihre Aussaat nicht zu verpassen? Oder dienten diese Bauten ganz anderen Zwecken? radioWissen mit einem Schwerpunkt zum Thema "Zeit" und ihre Messung - dazu auch ein Gespräch mit Prof. Piet O. Schmidt von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig."

--

| * Wieder eine Sendung, in der klar wird, dass das Wort Runde im Gesprächszusammenhang Radio / Fernsehen aus der Rede getilgt werden sollte. Es ist ein inzwischen vielfältig abgewandelter und in der Häufung unangenehmer Teil verschiedener Floskeln geworden. "Guten Tag in die Runde!" Usw.