Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Er warf sich auf den Boden ...

Warum lese ich das und suche es anschließend ziemlich lange, nachdem es mir aus den Augen geraten ist? Also, in der SZ steht zu lesen:

"2. Dezember 2015, 17:34 Uhr | Flughafen München | Fluggast raucht Kräutermischung - und flippt nach Passkontrolle aus || Statt in Dubai landete der 21-Jährige in der Klinik. || Definitiv die falschen Kräuter hatte ein Allgäuer zu sich genommen, der am Dienstagabend eigentlich einen Flug nach Dubai antreten wollte. Die von ihm gewählte Mischung hatte keine beruhigende, dafür aber erhebliche Nebenwirkungen. Der 21-Jährige muss sich jetzt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Zunächst verhielt sich der junge Mann nach Angaben der Bundespolizei am Flughafen "ganz normal, stellte sich in die Warteschlange" und war bei der Passkontrolle "völlig unauffällig". | Aber kaum hatte er seinen Pass wieder und war an den Bundespolizisten vorbei, flippte der 21-Jährige aus. Er warf sich auf den Boden, schrie und lachte lauthals."

Nein, nicht wegen der Kräutermischung, überhaupt: nicht wegen des Inhalts. Sondern wegen einer Kleinigkeit in Sachen Grammatik:

  • "Die von ihm gewählte Mischung hatte keine beruhigende, dafür aber erhebliche Nebenwirkungen."
Kann man so den Singular erschließen lassen, wenn ein Plural folgt? Oder muss man sich doch herbeilassen, das Ganze auszubuchstabieren? Dann also: ... hatte keine beruhigende Wirkung, dafür aber erhebliche Nebenwirkungen.