Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 10. August 2016

Untergrundprüfung

Manche Heimwerkerseiten scheinen von studierten Juristen gefertigt zu werden, in der Sprache der Juristen:

"Die strengen Ansprüche der an die Untergrundprüfung, deren Bewertung und die darauf aufbauende, zwingend nötige Untergrundbehandlung bleiben mangels Erkennens und der Messmöglichkeiten unbeachtet. Die technischen Merkblätter der Hersteller weisen zwar darauf hin, es verwirrt jedoch der sprachlich sehr positive Ausdruck, "soll ein Bläuebefall vermieden werden, ist ein Bläueschutzgrund aufzutragen..." Und wie ist die Gefährdung? Ist es nur eine Sollvorschrift oder ist es zwingend nötig?"