Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 24. Januar 2013

Amazon, Verpackung, Umweltschutz

Dass Amazon ein Problem darstellt, wenn es um die Umweltverschmutzung durch Transport und Verpackung geht, ist eh klar. Aber muss man bei Amazon wirklich so verpacken?

Nun denn -- zwei Bestellungen vom selben Tag, praktisch vom selben Zeitpunkt: Glühbirnen, große und kleinere Fassung. Es kommen: zwei Riesenpakete. Darin je ein kleineres Paket. Darin wieder jeweils: viel Luft und Rutschverhinderer-Papier bzw. Plastik. Dann endlich: zwei ganz kleine Packerl mit besagten Glühlampen.

Frage: Geht das logistisch nicht mit einem = 1 Paket, Inhalt gut geschützt, aber nicht mit übertrieben viel Luft? Natürlich ist es billiger, schlichte logistische Abläufe zu erhalten. Aber mit dieser Schlichtheit ist es wie mit der geistigen Schlichtheit -- man lebt bequem, wenn man ein schlichtes Gemüt hat. Aber ist das ein Grund, nicht zu lernen ...


Hier der Schnappschuss zum Überschnappen!

Alle Einträge zu Amazon in diesem Blog