Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 10. Januar 2013

Gerüchte: Gründe und Folgen

Das liegt nun schon etwas zurück, aber die Darstellung von Bergmann100 gefällt mir. Nicht weil ich einfach zustimme, sondern weil sie zum Nachdenken anregt:*


Da, wo heute offiziell fast alles akzeptiert ist, wie 
  • Homosexualität, Homoehe, Fremdgehen
  • eine Ehe durch Flirtangebote knacken
  • One Night-Stand
  • Elternarbeit zu 90 Prozent an den Staat delegieren wollen
  • seine alten Eltern für einen lukrativen Job im Ausland alleine lassen
  • absolutes Desinteresse und Grußlosigkeit gegenüber Nachbarn
  • ...
also viele Tabugrenzen - von einer Elite meist - zwanghaft eingerissen werden ...

---

Der Rest ist dann so, dass ich mich nicht mehr traue, zu verändern, weil ich manchmal die Sätze nicht richtig verstehe. -- Ausgangspunkt des Kommentars ist übrigens ein ZEIT-Artikel von Bettina Raeter, Dezember 2012:

GERÜCHTE | "Haben Sie schon gehört?" | Bettina Wulff ist schwul, Philipp Lahm hat als Prostituierte gearbeitet, und wir sind alle süchtig nach Gerüchten. Eine dieser Aussagen ist wahr.

---

|* Von mir leicht formal und stilistisch überarbeitet.