Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 6. Juli 2013

Max Muster, MdB schreibt mir

Die ehrliche Antwort des Abgeordneten Max Muster, MdB, auf einen Vorschlag:

--

Sehr geehrter Herr X!

Dank für Ihren Vorschlag. Ich habe es tatsächlich geschafft, in einer Mußestunde einen Blick darauf zu werfen. Die Sache scheint mir gut und einleuchtend, aber ich werde dennoch nichts unternehmen können. Sie müssen das so sehen: Wenn Sie mit einem Vorschlag kämen, der schlüssig zeigt, wie das Israel-Palästina-Problem gelöst werden könnte, wird das dennoch nichts verändern. Sie müssen schon der amerikanische Präsident oder eine Gestalt ähnlichen Kalibers sein, um damit etwas zu bewirken. Nicht die Idee zählt, sondern die Macht, die hinter einer Idee steht.

Mit freundlichen Grüßen

Max Muster

--

Ja, der Abgeordnete hat recht. Aber ist das auch richtig eingerichtet, wenn es so ist?