Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 9. April 2012

L. Ron Hubbards Nicht-Autopsie

Auch hier warte ich mal ab, was bei der Wikipedia daraus wird:

"Autopsie untersagt? || 'Hubbard starb am 24. Januar 1986 auf seiner Ranch in Kalifornien angeblich an einem Schlaganfall. In seinem Blut wurde Hydroxyzin (Vistaril) gefunden. Eine Autopsie wurde aus religiösen Gründen von Scientology untersagt.' || Hier fehlt, Minimum, eine Erklärung mit einem oder mehreren Belegen. Hintergrund: Seit wann und unter welchen Umständen kann eine Gruppe -- religiös, die einer gründet, der er angehört, wie auch immer -- eine Autopsie 'untersagen'? Das mit der Autopsie ist doch auch in den USA eine Sache ordentlicher Gerichte und Verfahren. Wenn es denn einen Verdacht und Anlass für eine A. gibt. Wenn nicht, dann musste Scientology auch nichts 'untersagen'. -- Vielleicht können nahe Angehörige eine A. verlagen oder in einem bestimmten Umfang darum bitten, dass auf eine A. verzichtet wird. Aber doch nicht eine wie auch immer geartete Gruppe oder Kirche. -- Delabarquera, 9. Apr. 2012"