Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 18. Januar 2016

Die Lehren der Vergangenheit

Darauf habe ich eigentlich gewartet. Ich habe es vielleicht anders herum eher gesehen, Rechtsextreme schlagen Linksextreme zusammen, aber das tut sich insofern nicht viel, als man auf eine entsprechende Reaktion wohl warten kann.

17. Januar 2016 | 20.50 Uhr | Linksautonomer Überfall | Angreifer schlagen Rechtsextreme mit Eisenstangen zusammen | Magdeburg/Oschersleben. Brutaler Überfall auf Demonstranten aus der rechten Szene in Oschersleben bei Magdeburg: Unbekannte schlugen mit Baseballschlägern und Eisenstangen auf ihre Opfer ein. Ein 34-Jähriger wurde notoperiert. | Zwei Dutzend vermummte Angreifer gingen auf vier Demonstranten aus der rechten Szene los und fügten ihnen teils lebensgefährliche Verletzungen zu. Ein 34-Jähriger erlitt Kopfverletzungen und wurde notoperiert. | Wie das Polizeirevier Börde am Sonntag mitteilte, waren am Samstag nach ersten Ermittlungen zehn Teilnehmer einer rechtsextremen Demonstration in Magdeburg mit dem Zug zurück nach Oschersleben gefahren, wo 20 bis 25 Vermummte auf sie warteten. | Sechs konnten fliehen, vier im Alter von 25 bis 34 Jahren wurden unter anderem mit Eisenstangen, Holzlatten und Baseballschlägern schwer verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus. Die Täter flüchteten. Die Polizei vermutet einen linksextremistischen Hintergrund. (rp-online.de)

Woran erinnert das? Klar, Weimarer Republik, SA gegen Rotfrontkämpferbund. Unschwer vorauszusagen, dass im Zweifelsfall die Rechten die noch brutaleren sein werden. Es nützt auch nichts, wenn man leicht angewidert sagt, dass das Hirnis auf beiden Seiten sind. Oder gar anzunehmen, dass nur auf der einen Seite die Idioten sind. Am Horizont steht die historische Erfahrung. Heute: Das Volk in seinen Aufgliederungen ist eine Größe, die sachlich betrachtet werden muss, um politische Katastrophen zu verhindern.