Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 12. Januar 2016

"Raserprozess in Köln"

Natürlich sind alle Prozesse sehr komplex.

"Raserprozess in Köln: Bewährungsstrafen nach tödlichem Rennen | Junge Raser: Reue vor Gericht || In Köln lieferten sich im März zwei junge Autofahrer ein illegales Rennen. Dabei wurde ein Unbeteiligter tödlich verletzt. Vor Gericht zeigten die Täter Reue. | Nach einem illegalen Autorennen mit tödlichem Ausgang hat das Kölner Amtsgericht zwei junge Männer zu Jugendstrafen auf Bewährung verurteilt - wegen fahrlässiger Tötung in Tateinheit mit Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung." (SPIEGEN Online)

Auf der anderen Seite, gibt es Eckdaten, die mich stutzig machen: Die Täter werden wohl einen Führerschein gehabt haben, als 18 gewesen sein. Und dann; Jugendstrafen? Und fahrlässige Körperverletzung, wenn am Ende jemand tot ist? Aber wie gesagt: Prozesse sind komplex.