Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 7. April 2016

"Der mutmaßliche Täter ..."

Die Mutter, sie soll etwa 70 Jahre alt sein, sei demnach am Donnerstagmorgen gegen 5.30 Uhr aufgestanden. Der Sohn soll sie dann gegen 6.15 Uhr erstochen haben und noch kurz mit seinem Vater gesprochen haben, der noch im Bett lag. Nach der Tat, so berichtete ein laut eigener Aussage langjähriger Freund der Familie, soll der mutmaßliche Täter die Polizei angerufen haben und angekündigt haben, er werde sich stellen. | Nach GA-Informationen soll ein Polizeihund die Fährte aufgenommen haben, sie verlor sich später aber an einer Bushaltestelle. Der mutmaßliche Täter soll demnach auch heute einen Termin beim Amtsgericht Siegburg haben. Die Polizei hat bislang allerdings keine Informationen zum Tathergang gemacht und keine dieser Informationen bestätigt. | Mittlerweile hat der Bestatter die Leiche der Frau abtransportiert, die Kriminalpolizei hat die letzten Spuren gesichert, der Einsatz löst sich mit Stand 12.30 Uhr allmählich auf. Teilweise stehen noch Nachbarn vor dem Haus. (Bonner Generalanzeiger)

Es kommt in dieser Klarheit selten vor: Ich lese einen Text, und sofort fällt mir auf, dass einige Dinge an diesem Text schief sind. Dabei geht es nicht um die einfachen Sachen wie Grammatik und Rechtschreibung. Aber so ein Satz wie: „Der mutmaßliche Täter soll demnach auch heute einen Termin beim Amtsgericht Siegburg haben.“ – Irgendetwas ist da komisch, und die Frage lautet: Was und warum?