Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 4. April 2014

"Wo willst du sie bergen...?"

Ist es nun beängstigend oder doch ein Zeichen der guten neuen Zeit, dass Google so hervorragend mitprotokolliert?

"DIE ERSTE ELEGIE - Projekt Gutenberg-DE - SPIEGEL ... | gutenberg.spiegel.de/buch/829/1‎ || Rainer Maria Rilke: Duineser Elegien - Kapitel 1 ... Es hob sich eine Woge heran im Vergangenen, oder da du vorüberkamst am ... (Wo willst du sie bergen, || Sie haben diese Seite 2 Mal aufgerufen. Letzter Besuch: 15.02.14"

Nicht so wichtig. Es geht um diese Zeilen: 

Ja, die Frühlinge brauchten dich wohl. Es muteten manche
Sterne dir zu, daß du sie spürtest. Es hob
sich eine Woge heran im Vergangenen, oder
da du vorüberkamst am geöffneten Fenster,
gab eine Geige sich hin. Das alles war Auftrag.
Aber bewältigtest du's? Warst du nicht immer
noch von Erwartung zerstreut, als kündigte alles
eine Geliebte dir an? (Wo willst du sie bergen,
da doch die großen fremden Gedanken bei dir
aus und ein gehn und öfters bleiben bei Nacht.)
Sehnt es dich aber, so singe die Liebenden; lange
noch nicht unsterblich genug ist ihr berühmtes Gefühl.