Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 4. August 2014

Raser-Meldung + Umfrage

Die SPIEGEL-Meldung lautet: 

"Deutscher Raser im Aargau: Schweizer Polizei zieht Mercedes ein | Autobahnen in der Schweiz: Rasen ist hier ein teures VergnügenZur Großansicht || REUTERS || Autobahnen in der Schweiz: Rasen ist hier ein teures Vergnügen | Auto weg, Strafverfahren, vielleicht sogar Gefängnis: Ein deutscher Autofahrer ist in der Schweiz mit stark überhöhter Geschwindigkeit erwischt worden. Die Polizei behält das Auto - der Staat wird es verkaufen."

Dann darf man ganz locker abstimmen und bekommt erst anschließend gezeigt, wie die anderen abgestimmt haben. Nämlich so:

Vote-Auswertung || Auto weg? || In der Schweiz nimmt die Polizei Rasern das Auto weg - der Staat darf es dann verkaufen. Ein Modell auch für Deutschland?
  • Unbedingt! Nur so kann man Rasern das Handwerk legen. 85611 || 60,47%
  • Auf keinen Fall! Wo bleibt denn da der Rechtsstaat? 23526 || 16,62%
  • Auto wegnehmen ist sehr hart. Aber höhere Geldbußen dürften es schon sein. 29912 || 21,13%
  • Weiß nicht. 2520 || 1,78%

Gesamtbeteiligung 141569

Stand: 04.08.2014, 13:59 Uhr

Was fehlt in der Systematik der möglichen Antworten? Diese Möglichkeit:
  • Überhaupt keine Strafe! Freie Fahrt für freie Bürger! Wozu kauf ich mir denn einen solchen Mercedes, wenn ich nicht die andern durch korrektes Fast-auf-die-Stoßstange-Fahren von der linken Spur scheuchen darf?! (Und wenn man das Rasen verbietet, dann gefährdet man doch Arbeitsplätze in der Hochgeschwindigkeitsautoindustrie! Das ist doch klar.)