Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 3. August 2014

Wohin gehen die Strafzahlungen der Banken?

Die Welt ist allüberall komplex. Sie ist es auch, was die "Finanzindustrie" und die Aufsicht über diese Industrie angeht.

--

Eine Frage [Wikipedia, Libor-Skandal-Artikel], die ich immer wieder mal habe. Wenn es heißt:

"Drei Banken einigten sich auf Vergleiche: Die britische Barclays Bank zahlte 470 Millionen US-Dollar (360 Millionen Euro), die Royal Bank of Scotland (RBS) zahlte 612 Millionen US-Dollar (455 Millionen Euro), die Schweizer UBS 1,2 Milliarden Euro Buße."

Frage also: An wen werden diese ja nicht unerheblichen Summen gezahlt und was geschieht mit dem Geld? Geht es über die "Behörden" / Gerichte in den jeweiligen Staatshaushalt oder in einem groben Schlüssel an die vermutlich Geschädigten? (Fachleute sagen vielleicht: Letzteres sei technisch nicht möglich. Aber mir ist der Zusammenhang nicht klar, und eine entsprechende Aussagen wäre wohl nicht nur für mich gut.)

Ich weiß, dass diese Frage weit über diesen Artikel zum Libor-Skandal hinausgeht; aber irgendwo sollte sie mal erläutert und beantwortet werden. Oder steht das schon irgendwo? Wo?