Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 13. August 2014

Seit 1 Monat Fußballweltmeister!

Morgen -- auch so, gestern ist jetzt schon heute? Auch recht. Fein. Ich fahre heute mit einer Deutschland-Fahne durch die Gegend: 1 Monat WM 2104! Und ich schaue mir genüsslich an, wie die Wissenschaft die Zukunft berechnet hat:

Der Innsbrucker Statistikprofessor Achim Zeileis hat [...] das gesamte Turnier simuliert - nutzte als Input dafür allerdings nicht Spiele aus der Vergangenheit, sondern allein die Quoten von Buchmachern. "Wir wollten nicht zurückblicken und daraus Prognosen ableiten", sagt Zeileis. Buchmacher könnten auch aktuelle Informationen nutzen, etwa Verletzungen und die Form von Spielern. Deshalb erlaubten Wettquoten präzisere Prognosen. | Für ihre Analyse nutzten die Innsbrucker Forscher die Quoten von 22 Online-Wettanbietern. Demnach hat Brasilien mit Abstand die größten Chancen auf den Titel. [Chancen: 7: 1?] Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt laut den Wettquoten bei 22,5 Prozent. [Ach so, doch nur ungefähr 5 : 1 für Brasilien.] Danach folgen Argentinien (15,8 Prozent), Deutschland (13,4) und Spanien (11,8). [Spanien, ja genau.] Die Studie ist bislang nicht in einem Fachblatt erschienen - aber online als sogenanntes Working Paper abrufbar.


Diese Meldung ist vom 2. Juni dieses Jahres. So kommt man in die Presse. Genial, diese Innsbrucker!