Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 22. Januar 2014

Folter

Eine FOCUS-Meldung:

Erschütternde Bilder: Assad lässt systematisch foltern und töten || Dass Assads Schergen Menschen foltern und töten, ist bekannt. Nun gibt es erstmals Belege, die die Systematik der brutalen Verbrechen belegen. Der öffentliche Druck mag steigen – die Chancen auf Einigung bei der Syrien-Konferenz jedoch nicht. (FOCUS Online)

Ich möchte "den Rebellen" den Sieg wünschen, wenn da nicht... Der Gedanke ich nicht aus dem Kopf zu bekommen: Egal welche Gruppe, Gruppierung oder Partei an der Macht sein wird in Syrien (und vergleichbaren Ländern), es wird ein neues intolerantes System entstehen, inklusive Folter und Unterdrückung der Unterlegenen. Vorher aber wird es blutige Kämpfe zwischen den schon jetzt nicht geeinten Rebellengruppierungen geben, Kämpfe, bei denen wieder viel Zerstörung und Tote zu beklagen sein werden. Nur die blauäugigen Westler, Politiker und ihrem Selbstverständnis nach gute Menschen, glauben -- oder tun, als glaubten sie's --, dass der Sturz eines Diktators eine Verbesserung und Menschenrechte bringt. Diese Gewissheit, dass Gewalt sich ausbreitet, egal wer der Macht ist -- diese Gewissheit, die keinen Ausweg kennt, die macht ratlos. Wenn es einen Stoff gäbe, der Menschen dazu bringt, tolerant zu sein, Meinungsfreiheit und andere politische Freiheiten zu respektieren, müsste man diesen Stoff nicht, als Preis für die Unterstützung der syrischen Rebellen meinethalben -- müsste man diesen Stoff nicht  um diesen Preis verabreichen?