Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 20. Januar 2014

He, Berlin!

He, Berlin, ick steh auf dir! Du bist so wahnsinnig cool-bescheuert!

"Seit Monaten kommt es in der Hauptstadt immer zu Sprengungen von Geldautomaten. Seit Anfang 2013 gab es bereits 36 solcher Tagen [also: Taten ist wohl gemeint]. Meistens flüchten die Täter ohne Beute, weil die Sprengungen entweder nicht gelingen oder aber infolge der Detonationen Farbpatronen zerplatzen und die Geldscheine damit unbrauchbar machen." (Berliner Morgenpost online)

Ob da nun urdeutsche Kreuzberg-Anarchisten oder rumänisch-securitatehafte Experten unterwegs sind? Is egal. Hauptsache die Schlagworte Flughafen, Schulden, "Schwul und gut so", "Mal in der U-Bahn oder sonstwo eben einen toschlagen" werden weiter verlängert. Das hat was, Berlin!