Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 20. Januar 2012

Demut - Wissen - Demut

Was ist Wissen?

Frage: "Wie viele Planeten gibt es in unserem Sonnensystem?"

8 oder 9? Wer um die Problematik weiß, wer dann noch Pluto und Zwergplanet sagt, der hat schon gewonnen!

Wer 9 sagt? Wer 8 sagt? Wer 3, 5, 12, 15, 20 sagt? Wer sagt: "Weiß ich nicht."

Was machen wir mit den zuletzt genannten Fällen?

Wir stellen am besten erst einmal fest:
  • Wissen ist von Wahrheit abhängig.
  • Wahrheit ist von Wortbedeutungen abhängig.
  • Wortbedeutungen sind von Definitionen abhängig.
  • Definitionen sind von Klarheit und Eindeutigkeit der Definition abhängig.
Das war jetzt eine einfache Frage. Gleich daneben beginnt das Wissen mit immer noch einfachen, aber dabei unglaublich komplizierteren Fragen:
  • Was weißt du über die Bundesstaaten der USA?
  • Größe / Fläche?
  • Größe / Einwohner?
  • Seit wann im US-Staatenverbund?
  • ...
  • Todesstrafe, ja oder nein?
  • ...

Was unterscheidet da 

  • einen Kenner der USA, sagen wir: einem deutschen Amerikanistik-Professor von
  • einem Dax-Konzern-Manager, der oft in den USA weilt
  • ...
  • einen durchschnittlichen deutschen Bundesbürger
  • ...
  • einem jungen Menschen, der gerade den Hauptschulabschluss geschafft hat
  • ...
  • einem Sandler (Pardon: Penner. Pardon: Menschen mit abweichendem sozialen Verhalten. Ach Gott, trifft alles nicht. Anyway. Interessant doch nur, ob die Sandler weniger wissen als die durchschnittlichen Bundesbürger, usw. Oder gibt es Genies der Allgemeinbildung unter den Sandlern? Man weiß es nicht. Man weiß es einfach nicht!)
Und die Demut! Wenn sich jemand einmal auf diese Fragen eingelassen hat, dann wird er sich nicht mehr in doch sehr merkwürdigen Sätzen äußern wie: "Nach seinen [de Solla Price] Berechnungen wächst das Wissen seit Mitte des 17. Jahrhunderts mit einer Verdopplungszeit von ungefähr 15 Jahren exponentiell. Aktuellere Schätzungen gehen davon aus, dass sich das Wissen der Welt sogar etwa alle fünf bis zwölf Jahre verdoppelt, wobei sich diese Rate noch beschleunigt."

Aber immerhin! In der Wikipedia wird jetzt zwischen quantitativen und qualitativen Wissensberechnungen unterschieden wird.