Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 2. Februar 2018

"... die zunehmende Verschanzung des Westens"

Bericht in der ZEIT, mein Kommentar:


Unter einem der Bilder: "Wie auch die Grenze zwischen Mexiko und den USA ist diese Mauer eine Art Monument für die zunehmende Verschanzung des Westens vor globalen Migrationsbewegungen."

Was soll uns das sagen? Bzw. Was wird suggeriert? Was ist die Alternative? Richtig wäre es, wenn jeder darf auf der Erde hingehen kann, wo er will?

Ich finde inzwischen Journalisten verantwortungslos, die solche Sätze formulieren, weil sie, die Journalisten, ohne weiteres Nachdenken davon ausgehen, dass die Frage, welche Alternativen es gibt und was die Folgen der Alternativen wären, von Journalisten nicht bedacht werden muss.