Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 4. Februar 2018

Mirakulös: WD Elements Portable, ...

... externe Festplatte - 2 TB - USB 3.0.

Bei Amazon am 25.11.2017 gekauft, dann lag sie erst mal ein wenig herum, diese Festplatte. Am 9. Januar 2018 habe ich sie dann ausgepackt und angeschlossen. Wichtig: Die Platte war bis zu diesem Zeitpunkt noch originalverpackt!

Mein Bericht, ganz sachlich:

--

  • An den PC gesteckt. Die Festplatte wurde einfach nicht erkannt. Gibt es so etwas noch, in Windows-10-Zeiten? -- Dann sehe ich: Das Internet ist voll von entsprechenden Berichten und Fragen!
  • Jetzt aber kommt das eigentliche Wunder. Ich stecke die Platte an mein Notebook und arbeite erst mal am PC weiter.
  • Nach 20 Minuten sehe ich nach. Und staune: Die Platte hat jetzt als Namen den Namen meiner Frau, für die ich sie tatsächlich auch gekauft hatte! 
  • Sagen wir die Platte heißt jetzt: F:\MEIER. 
  • Nein, mein Notebook heißt nicht MEIER, meine Frau und ich, wir haben unterschiedliche Namen. Der Name kommt auch im Heimnetz nicht vor. Woher um alles in der Welt kennt die frisch ausgepackte Platte meine Frau?!
  • Wieder zurück mit der Festplatte an meinen PC. Die Platte ist wieder ein schwarzes Loch. Heißt: Auch über die bekannten Tipps der "Datenträgerverwaltung" lässt sie sich nicht finden. Es gibt sie einfach nicht.
  • Noch einmal zurück aufs Notebook: Da ist sie wieder. Und sie hat sogar schon ein paar Dateien gesichert! Ein Unterverzeichnis. Woher auch immer. Von meinem PC oder Notebook jedenfalls nicht.
  • Wer ist da in Sachen Datenschutz und übernatürliche Ereignisse zuständig? Der liebe Gott?

--

Alles kein Scherz, ich schwöre! Der echte Ablauf.