Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 4. Februar 2018

Migration - Calais - Konkret bitte!

Auf einen Kommentar zu meinem Kommentar. Ich weiß dabei nicht so recht, worauf der Ko-Kommentator eigentlich hinauswill.

--

Für mich bleibt immer die gleiche Forderung:

  • * Bitte KONKRET benennen, was richtig wäre!

Es ist immer leicht zu sagen, dass das und das nicht korrekt ist, weil... Nur enthält jede Maßnahme eben viele Implikationen, von denen man sagen muss: Will ich diese Implikationen in Kauf nehmen? Wo führt das kurz- mittel- und langfristig hin?

Mal ein Beispiel: Gut wäre es, weil sehr menschlich und ethisch einwandfrei, wenn jeder Mensch, der mit den Zuständen in seinem angestammten Land unzufrieden ist, auswandern könnte. In ein Land seiner Wahl. Dort kann er sich niederlassen, von diesem Land versehen mit einem finanziellen und kulturellen Begrüßungsbonus. (So ungefähr müssen sich deutsche Refugees-Welcome!-Vertreter in Deutschland die Sache doch vorstellen.)

Ohne jetzt in die Einzelheiten zu gehen: Sind nicht die Konsequenzen, dass die Favoriten-Länder, also zum Beispiel Deutschland, rasch innenpolitisch destabilisiert werden? Dass die Fragen nach Finanzierung und Integration gestellt und mit Beispielen abgeglichen werden. Vor allem, wenn sich zeigt, dass die Flüchtlinge ihre Gewohnheiten in Sachen körperliche Gewalt und noch sonst viel Negativ-Neues aus ihren Herkunftsländern mitbringen. Vergleiche Calais. 

[ Fundstelle zu Refugees Welcome! ]