Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 5. Februar 2018

"Refugee and Migrant Crime Map"

Seit langem mal wieder zu Twitter geschaut. Im Vorübergehen der Stäbe -- Tweets einer, der ins Auge springt:

Luduan hat retweetet Refugee and Migrant Crime Map ‏ @RefugeeCrimeMap | Vor 2 Stunden | Mehr Migrantenkriminalität | #Augsburg #Blaulicht #Polizei #Schauhin #Kriminalität #Zeugen https://www.refcrime.info/de/Crime/Show/81040?tkn=EA075CE2080B10A0 …

Eine RefugeeCrimeMap gibt es da, gehegt und gepflegt bei Google Maps. Erstaunlich!

Ist es verwerflich, ist es gar unethisch, so etwas überhaupt zur Kenntnis zu nehmen, gar es zu verbreiten? Nein, ich glaube nicht. Fakten, sagt der Aufklärer, sind Fakten. Oder etwa nicht? Natürlich würde nur ein Schuh draus, wenn man die Vergehen und Verbrechen der Ur-Deutschen daneben stellt. Aber da sagen die Vertreter der RCM wahrscheinlich: "Die eigenen Idioten und Verbrecher haben wir eh.* Müssen wir da auch noch die massenhafte Verstärkung aus den fremden Kulturen zulassen?"

--

* Warum muss ich da an Eisenhower und seinen -- tatsächlichen oder gut erfundenen -- Spruch in Sachen Schweinehunde denken?

"Eines der bekanntesten Zitate von ihm ist dieses über den dominikanischen Diktator und Tyrann von US-Gnaden, bekennenden Franco- und heimlichen Hitler-Bewunderer Leónides Trujillo: 'Er ist zwar ein Schweinehund, aber er ist unser Schweinehund.'"