Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 14. Februar 2018

Irfan View: Batch zuschneiden

Mal wieder eine kleine Hilfe, die ich mir selbst zurechtgeschneidert habe, weitergeben.

Ich fotografiere alte Bücher ab, mit dem kleinen IPEVO Ziggy. Sieht nach nichts aus, hilft aber sehr. Die Seiten passen nicht exakt ins Format. Beim letzten Mal habe ich 180 Bilder händisch zurechgeschnitten und einzeln abgespeichert. Macht einen kirre!

Heute gesucht und den Hinweis gefunden: Irfan kann batch-zuschneiden. Das wusste ich schon, aber ich hatte vergessen, wie das geht. Dann bin ich an der Stelle hängengeblieben, die mir furchtbar umständlich vorkam:

"Jetzt ist die Checkbox "Zuschneiden" anzuhaken und unter X und Y tragt ihr die Korrdinaten eures ersten Bezugspunktes ein und unter Breite und Höhe die Anzahl Pixel die ihr von diesem Bezugspunkt aus zurechtschneiden möchtet. | Am besten öffnet ihr hierzu einfach eines eurer Bilder mit Paint und navigiert mit der Maus auf den Punkt, von wo an ihr euer Auswahlrechteck anfangt zu ziehen. Jetzt solltet ihr in Paint (getestet unter Windows 7) in der Statuszeile eure Koordinaten sehen. Zieht nun das Auswahlrechteck so, wie das Bild nachher tatsächlich zurechtgeschnitten werden soll. In der Statuszeile solltet ihr nun auch die Anzahl Pixel in Breite und Höhe angezeigt bekommen, die ihr mit dem Auswahlrechteck markiert habt."

Das war 2012. Schon wieder eine Weile her. Das muss doch heute einfacher gehen! Vielleicht ging das auch schon immer einfacher...?

Genau hingesehen. Ja, es geht einfacher! Man kann über das erste Bild einen Rahmen legen, wie man das macht, wenn man händisch etwas freistellen will. Den Rahmen lässt man stehen und geht dann in das in das Batch-Menu, zum Punkt "Spezial-optionen aktiv". Da könnte man jetzt Werte aus Paint eintragen. ODER eben: Man macht das Häkchen da, wo man sagen kann, dass die Einstellung des vorher gesetzten Rahmens übernommen werden soll. Et voilà!

Ich hab es ausprobiert. Es funktioniert prächtig!