Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 9. April 2018

"Fake news"

Soeben bei der ZEIT eingereicht, auf die unten zitierte Meldung hin:

-- Mein Kommentar und eine Erwiderung --

Immer wieder mein Erstaunen über die leutselig-frische Verwendung des Begriffs "fake news" und über die dahinter stehende gedankliche Schlichtheit:

"Immer neue Fake News: Die ungarische Regierung hat so lange Propaganda gegen Migranten gemacht, dass sie nun auch bei Gegnern von Viktor Orbán verfängt."

Das Weltbild: So wie ich die Dinge sehe, so sind sie. Und das andere, das sind fake news.

--

Martin_R_H_S #114.1 "Und das andere, das sind fake news." Nein, aber man muss schon hinschauen, dann fallen etliche offensichtliche Fake News auf. Ihnen natürlich nicht, Ihr Logo mit dem Brett vor'm Kopf passt schon. Antwort auf #114 von BDLB

--


Manchmal, bei weitem nicht immer, schaue ich nach, ob denn jemand zu dem, was ich gesagt habe, etwas sagen wollte. Hier also…

Ich überlege kurz, ob ich das, was ich geschrieben habe, einfach noch einmal hin kopiere. Sage mir dann aber, dass das natürlich sinnlos wäre.


Was allerdings die Bemerkung mit dem Brett vorm Kopf angeht, so fühle ich mich verpflichtet auf etwas hinzuweisen: Robert Redford, was niemand glauben mag, der in nur von der Leinwand kennt, der ist ein ziemlich begabter Magier und sehr allergisch bei Anmerkungen dieser Art! Also Vorsicht! Es könnte Ihnen schaden.

--

Das hat die ZEIT-Zensur nicht durchgehen lassen. Mir schleierhaft warum nicht. Ich versuche es noch einmal, mit dem hier:


--


"Ihr Logo mit dem Brett vor'm Kopf..."

Nana, Herr Dr. S. aus O.! Wer wird denn gleich in die Luft gehen?!


Weil ihre sanfte, aber doch halt auch leicht unverschämte Beleidigung was Allgemeingültiges berührt, hier im Kommentarbereich und auch bezogen auf das sich  wandelnde Diskussionsklima im Land, versuche ich mal gesondert eine allgemeine Erwiderung. Mal schauen, ob die strengen Kontrolleure / Kontrolleusen der ZEIT sie durchgehen lassen...

--