Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 27. Februar 2014

Fleischesser sind seltener krank ...

Ich halte das jetzt einfach mal fest. Und warte darauf, dass vielleicht doch herauskommt, dass die Untersuchung von der österreichischen Fleischindustrie in Auftrag gegeben war. Oder zumindest, dass zwei Vegetarier-Vereine behaupten, dem sei wahrscheinlich so.

Gesundheitsrisiko Fleischverzicht / Fleischesser sind seltener krank als Vegetarier / Mittwoch, 26.02.2014, 20:38 von FOCUS-Online-Redakteurin Sybille Möckl / Streng vegetarische Ernährung - gesund oder nicht? / Steak-Liebhaber können aufatmen: Laut einer österreichischen Studie bekommen Menschen, die Fleisch essen, seltener Krebs, einen Herzinfarkt oder Allergien. Über die Gründe sind die Forscher noch uneins. / Dem weitverbreiteten Klischee, dass Fleischverzicht generell gesundheitsfördernd ist, tritt das Ergebnis einer aktuellen Studie entgegen. Demnach bekommen Menschen, die sich vegetarisch ernähren, häufiger Krebs und öfter Herzinfarkte als Fleischesser. Das ergab die Auswertung der Forscher der Medizinischen Universität Graz, die ihre Ergebnisse jetzt im Fachjournal „Plos One“ veröffentlichten. Darüber hinaus ist die Lebensqualität der Vegetarier niedriger und sie benötigen mehr Leistungen des Gesundheitssystems.

Allerdings, man beachte: Fleisch essen heißt nicht Dauernd-zuviel-Burger-essen!