Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 22. November 2016

"Kulturfremdes Verbrechen" ?

Es ist ein altes, schwieriges Thema: Was soll die Zeitung bringen und was nicht? Und wenn sie etwas über 'Untaten' bringt, was soll sie über den Täter sagen? Das neue Beispiel:

"21.11.2016 | Bluttat an einer 28-Jährigen | Am Tatort in Hameln sichern Polizisten Spuren || Im niedersächsischen Hameln wurde eine Frau bei einem brutalen Gewaltakt lebensgefährlich verletzt. Nach Angaben der Polizei zog ein 38-jähriger Mann eine 28-jährige Frau durch die Stadt. Der Täter hatte der Frau ein Seil um den Hals gebunden und das andere Ende an der Anhängerkuppelung seines Autos befestigt. Dann stieg er in sein Fahrzeug und fuhr mit großer Geschwindigkeit durch die Innenstadt."* (faz.net)

Also Alter und Mann / Frau, das ist's und mehr gibt es nicht.

Die berühmte Seite für das politisch inkorrekte Verhalten, pi-news.net, ergänzt dann natürlich das, was nicht gesagt wurde:

"... In der Kaiserstraße ließ er sein Opfer zurück, wo es blutüberströmt und lebensgefährlich verletzt von Passanten gefunden wurde. Kurz darauf stellte der Täter sich bei der Polizei und ließ sich festnehmen. Die junge Frau wurde in eine Spezialklinik gebracht. Noch unbestätigten Meldungen zufolge sollen Opfer und Täter aus sogenannten 'Großfamilien' stammen. Update: Polizei bestätigt nun, Täter und Opfer stammen aus Kurdenclan."

Dass die pi-news die Tat ein "besonders grausames und bis dato bei uns kulturfremdes Verbrechen" nennt ist natürlich gefährlich für die Sache der Ausländerfeindlichkeit. Da denkt dann mancher, dass Fritz Hamann und Jürgen Bartsch seinerzeit Verbrechen entsprechend der heimischen Kultur begangen haben.

Aber zurück zur Ausgangsfrage: Was soll dieses Verschweigen? Glauben die Zeitungen wirklich, dass sie damit Fremdenfeindlichkeit verhindern?

--

| * Soll man, wenn es um die Demokratie und die Medien geht, die Internet-Öffentlichkeit gut finden? Wahrscheinlich schon. Weil die "Fakten" halt am Ende doch die Fakten sind und nicht politisch korrekt camoufliert werden können. Wenn man jetzt bei Google das Wort "Hameln" eingibt, was sieht man dann? Das hier:


Selbstverständlich ist auch das ein Einzelfall. Aber das Menschliche Gehirn neigt nun mal zum Generalisieren. Da kann man noch so lang auf die schlichten Gemüter herabschauen.