Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 26. April 2015

Amazon, vorausschauend?

Man liest immer mal wieder, Amazon würde an einem Algorithmus arbeiten, der es möglich macht, das, was der Kunde bestellt, vorauszusehen und es also quasi 1/2 Stunde nach Bestellung schon an die Haustür zu bringen. Ob das wirklich möglich ist? Ich zweifle daran. Dass ich mich für bestimmte Dinge interessiere -- ok, das zu sehen ist nicht weiter schwer. Aber dass ich tatsächlich und zwar jetzt: bestelle und was ich schließlich bestelle, das zu wissen halte ich für nicht möglich. Und ich glaube nicht, dass ich einen besonders eigenartige Geschmack habe oder schwer zu durchschauen bin. ...

Wie auch immer. Wenn das, was da als Empfehlung heute so aufgetaucht ist, aus den Vorarbeiten zu jener zukünftigen Vorausschau meiner Bestellungen herkommt, dann lautet meine dringende Empfehlung an Amazon: Vergesst es! Investiert Kraft und Geld woanders. Ich würde mir vielleicht demnächst mal Männerunterhosen kaufen. Es muss aber auch nicht sein. Was aber sicher ist: Diese Modelle, die angeblich aus meinem "Browserverlauf"* heraus ausgewählt wurden, die würde ich auf gar keinen Fall kaufen! Die halte ich nämlich durchgehend und ohne Ausnahme für abgeschmackt hässlich! Nun ja -- weil lächerlich. Und auch der Sportschuh -- könnt ihr, was mich angeht, vergessen.


--

* Schön zu wissen im Übrigen, dass mein ganzer Browserverlauf von Amazon mitprotokolliert wird. Oder ist vielleicht doch gemeint: Der, wenn ich mich auf der Amazon-Seite herumtreibe? Nicht dass ich was dagegen hätte! Aber wenn das Ergebnis so niederschmetternd schlecht ist, dann gibt mir das schon zu denken.