Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 22. April 2015

Consecutio temporum

Die Feinheiten der consecution temporum. Das geht wohl nicht:

"... Google kündigt an, dafür eine neue Technologie entwickelt zu haben, mit der die Mobilgeräte automatisch das schnellstmögliche Netz-Signal suchen ..." (welt.de)

ankündigen verweist in die Zukunft; entwickelt zu haben, geht da nicht. Was aber geht, ist beispielsweise: 

"... Google kündigt an, bald eine neue Technologie vorzustellen, die in den letzten drei Jahren entwickelt worden sei ..."