Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 12. Mai 2013

Freie Fahrt für freie Waffen!

Wer die USA in Sachen Waffen verstehen will, der muss einmal tief durchatmen, eine Stimmung der Nachdenklichkeit in sich erzeugen und dann Deutschland und seinen Hang zur "Freien Fahrt für freie Bürger!" neben die USA stellen. ADAC gegen NRA sozusagen. Sigmar Gabriel jedenfalls musste vor der Anzahl der deutschen Auto-Waffen-Liebhaber schnell zurückrudern. Schnell rücken -- die Argumente stellen sich passend zu den eigenen Vorurteilen ein -- die Unfallzahlen auf Autobahnen in den Mittelpunkt: Autobahnen sind doch, gemessen an den gefahrenen Kilometern, sicher! 

Jetzt mal, damit kein Missverständnis entsteht: Ich fahre häufiger mal 200 km/h und habe auch -- wenn auch sehr seltene -- eigene Erfahrungen mit Tempo 250. (Porsche, Leihwagen) Das hält mich aber nicht davon ab, meinen eigenen Lüsten zu misstrauen. 

Nun denn. Die Argumentationslinien sind schnell gefunden:
  • Unfallzahlen (s. oben)
  • Kraftstoffverbrauch (Wird sehr oft ausgeblendet.)
  • Sitten und Gebräuche (Schnell fahren ist eine basale Form des 'Rechts des Stärkeren'. Wird total ausgeblendet. Auch vor dem Auffahren und der Nötigung ist Schnellfahren eine dämliche Form der Unhöflichkeit. Wer erinnert sich schon an Fälle wie den des Turbo-Rolf*?)
Was aber wirklich keiner der Gegner des Gabriel-Vorschlags jemals wirklich ins Gehirn lässt, ist dies:
  • Wie kommt es, dass Deutschland -- neben ein paar unbedeutenden Ländchen, bei denen sich die Geschwindigkeit meist durch die Qualität der Straßen von selbst nach unten regelt -- das einzige Land ist, das auf den Autobahnen keine Geschwindigkeitsbegrenzung kennt?
Sind die anderen Staaten von blöden Leuten besiedelt, die an die geistige Größe deutschen Volkes nicht heranreichen?

--

|* "Wer, wie die Mutter, auf der linken Spur immerhin an die 150 Stundenkilometer fährt, muss jederzeit mit der hoch motorisierten 200-Plus-Fraktion rechnen." -- Und natürlich auch das: "Und wegen sowas wird dann jemand verurteilt, der zufällig auch etwa zu dieser Zeit diese Strecke mit einem potenten Auto befahren hat ... Tolles Rechtssystem! Der arme Mann!"

Mit einem 'potenten Auto'! Hallo! MachoMacho kunst net werdn, MachoMacho muessme sei! Mit der Aufklärung der Zusammenhänge: Er woar zwao in der Schul a Depperl, der Sepperl ... Aobe heit faohrt  er ein sehr potentes Auto, der Maiemie!