Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 23. Februar 2016

TREBUS und FEIST

Die ZEIT Nr. 8, vom 15. Februar 2016, feiert sich selbst: 70 Jahre ZEIT. Auf der Seite 49: ZEIT BILDER. Aus einer Unterzeile auf dieser Seite zitiert: "Unsere Zeitung und die Fotografie sind erst spät eine Beziehung eingegangen -- dafür eine intensive."

Beispiele. Eines herausgegriffen. Der Gesamttext, der recht kurz ist. ((c) natürlich DIE ZEIT.)

2007 ALEX TREBUS: LESLIE FEIST
Als Schüler auf der Fotoschule hatte ich immer davon geträumt, für die Seite Ich habe einen Traum ein Porträt zu machen. Nach meinem Abschluss stellte ich mich sehr nervös mit einer Fotomappe in der Bildredaktion des ZEITmagazins in Berlin vor. Nach dem Gespräch mit Bildredakteur Michael Biedowicz sagte ich Zum Abschied noch: "Ein Traum wäre mein Traum."
Darauf bekam ich keine Antwort. Im Aufzug dachte ich, es wäre thl besser gewesen, nur "Auf Wiedersehen" zu sagen. Ein Jahr später kam der ersehnte Anruf. Ich sollte  die Sängerin Leslie Feist fotografieren. Sie gab mir fünf Minuten Zeit.
Mein Traum war wahr geworden.

Dann habe ich erst einmal ein wenig über Leslie Feist gelesen. Auch angesehen. Das war einfach. Sie hat Tomaten gepflanzt, als sie ausgebrannt war!

Aber über Alex Trebus? Mann oder Frau? Alex ist ja einer der wenigen Namen, der für Männer und Frauen geht. Allerdings -- "Schüler auf ..." Kann ich mich darauf verlassen, dass das ein Mann ist? Ich kenne ihn / sie halt nicht. Da hilft sonst verlässlich das Internet. Nur, wie das bei FotografInnen halt so ist: Da stehen deren Fotos, nicht sie selbst. 

Das stachelt jetzt doch meinen Ehrgeiz an. Zumal vor dem Fester gerade eine Elster durch das Gras stöckelt...