Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 8. März 2016

Die Argumentationskunst in deutschen Foren

Manchmal tut es ein bisschen weh, die Argumentationskunst in deutschen Foren und Online-Kommentierungen zu sehen. Ich nehme als Beispiel:

12. Nennen Sie das Kind doch endlich beim Namen! luett_butscher 26.01.2016 || Es sind KEINE Wahlen! Selbst meine Kollegin, US-Amerikanerin aus Florida, seit 20 Jahren in Deutschland, sagt, das sind keine Wahlen, das ist Bestechung. Wer die meisten "Spenden" einsammelt, gewinnt. Ach ja, gleiches gilt auch für Deutschland - siehe Parteispenden. (spiegel.de)

Allgemein: Immer wieder ist es erstaunlich, welche Macht viele Menschen, die sich selbst wahrscheinlich als besonders "kritisch" = als Durchblicker wahrnehmen, der Größe "Geld" geben. Konkreter und um abzukürzen: Nehmen wir an, dass ich 1 Milliarde Euro dem demokratischen Vordenker luett_butscher zur Verfügung stelle. Er übertrumpft damit, was die finanziellen Mittel angeht, locker alle anderen Bewerber um das Bundeskanzleramt. Wird er mit diesem Geld wirklich Bundeskanzler? Kommt es nicht doch auch darauf an, wie er sich in einer Talkshow präsentiert und auf dem Podium, bei einer Wahlkampfrede? Anders herum: Für wie blöd halten diejenigen, die dem Geld alles zutrauen, ihre Mitmenschen eigentlich?* Nicht dass ich hier "das Volk" hochleben lassen will; das Wahlvolk ist sicherlich verführbar und in Teilen seiner Gesamtheit allerlei sonstige Macken; aber das alles am "Geld" hängt, das könnte man sich doch einmal abschminken.

--

| * Und gesetzt, sie halten die Mehrheit ihrer Mitmenschen für so blöd, dass sie durch viele Fernsehspots und Wahlplakate usw. grenzenlos manipulierbar sind -- glauben sie dann wirklch, dass sie zu einer elitären Gruppe der Endlich-vollkommen-Durchblicker gehören?

--

Mein Demokratie-Modell: Elektronische Wahl, gesichert nach allen Regeln der Kunst, und dann nach der Wahl: 10 Zufallsfragen. Je nachdem, wie viel jemand weiß, wird seine Stimme multipliziert. 1 = wenn er gar nichts weiß oder nur 1 Frage richtig beantwortet = One man, One vote. 10, wenn er -- oder natürlich sie -- alle 10 Fragen richtig beantwortet. Wie würden die Ergebnisse da aussehen?`Und wie viele Punkte hätte wohl luett_butscher?