Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 30. September 2011

Es nervt: Technik ohne Namen

Konkret:, im Moment 6 Packungen mit "Datenträgern", bei denen nicht zu erkennen ist, ob es um CDs, DVDs 4.7 oder Double Layer geht. Kann man das nicht auf die Packung drucken oder ins Plastik einprägen?!

Verallgemeinert: Die Firmen denken oft nicht einen Moment aus der Sicht ihrer Kunden. Sie gefallen sich bei Produktbezeichungen in
  • äußerlich gar nichts angeben (Gilt wohl als "stylish", wie beim BMW-7er-Fahrer, der ohne Typenschilder liefern lässt und dann "cool ganz schwarz" herumfährt! Das pure Under- statement als große Angeberei.)
  • (sehr) versteckt angeben
  • kryptisch angeben (das leicht perverse Vergnügen der Ingenieure! Brother MFC 5890 CN; nur so als Beispiel, ist ja bei den anderen nicht anders)
Muss man über die Bitten sprechen? Vielleicht zur Sicherheit:
  • Produktbezeichnung deutlich sichtbar (muss nicht auf der Front sein, wenn sich das aus optischen Gründen verbietet)
  • Produktreihen mit Kürzeln, die was aussagen (LAPR für Laserprinter beispielsweise. Und bitte welteinheitlich! Aufruf an die Firmen: Hockt euch zusammen, Mensch, und einigt euch!)
  • Produktreihen einfach hochzählen (Fast schon vorbildlich: Peugeot 107, 207, ... . Warum nicht ein- fach: Erscheinungsjahr und ggf. mit a, b, c? Brorther LAPR 1 - 2011a)