Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 28. September 2011

Amazon und Ebay

Ich habe früher viel mehr bei Ebay gekauft als bei Amazon. Heute kaufe ich fast ausschließlich bei Amazon.

Grunde: 

Warum gebraucht und in den Hinterhof-Läden des Internets kaufen, bei oft windigen Anbietern, wenn es für ein wenig mehr Geld auch Neues gibt, mit immer unproblematischer Rückgabemöglichkeit?

Das verdammte Überweisen bei den Ebay-Käufen. Bloß nicht vergessen! Bank aufrufen, einloggen. Dann 6 Minuten konzentriertes Tippen. Wo ist die Scheckkarte? Einstecken. Den TAN-Generator an den Bildschirm halten. Ausloggen. Eine Überweisung -- man will's ja nicht aufschieben -- dauert 15-20 Minuten. Und PayPal? Mag ich einfach nicht. Erst irgendwas transferieren... Nein, ich  mag es einfach nicht. 

Nun aber eine Kleinigkeit, die mich bei Amazon nervt. 

Die Möglichkeit, mal nachzuschauen, was man vor 2 Jahren gekauft hat, ist wunderbar. Noch so ein Punkt, der für Amazon spricht. Beispiel: Samsung schreibt bescheuerterweise den Typ nicht verständlich auf die kleine Digitalkamera. Auch nicht ins Typenschild  Was ist das denn nun für eine?

Nun suche ich aber den Punkt, auf dem meine alten Einkäufe gelistet sind, jedesmal von Neuem. Wo versteckt sich diese Informationsmöglichkeit bloß? Ich werde mir einen Link setzen! Aber -- könnte das nicht ganz oben in Mein Amazon stehen? Überhaupt -- Von Google lernen heißt siegen lernen! Übersichtlichkeit ist nicht alles, aber sie, die Übersichtlichkeit auf dem Bildschirm, sie ist sehr, sehr viel!