Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 29. Juni 2012

Das Hotel in St. Germain

Keine sonderlich neue These: Der heutige Schlager bildet viele Lebensprobleme ab, die vor 20 Jahren noch tabu gewesen sind. Beispiel: Ein Paar -- er, sie --, das seine Partner einmal im Jahr, vielleicht auf einer Geschäftskonferenz in Paris... Nun ja, sagen wir es klar: betrügt. Und das zur großen Romantik hochstilisiert. 

Diese Fassung von Michelles Hotel in... ist schöner als das Original, finde ich.

P. S. Französische Wörter sind für Deutsche so schwer auszusprechen wie das H für die Franzosen. Da heißt es üben, üben, üben! Und, liebe Schlagertexter: ein einzelnes Wort wie demain wirkt immer ein wenig lächerlich. Warum nicht einen Satz auf Französisch, der in der nächsten Zeile auf Deutsch gesungen wird?