Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 8. Juni 2012

NLP

Die Geschichte geht so: Ich sehe mit meiner Tochter, die ein Fan der Serie ist, von einer DVD eine Folge The Mentalist, mit dem Titelhelden Patrick Jane, gespielt von Simon Baker. Es geht in dieser Folge um krude Manipulation durch NLP: Ein Mann schleppt eine Frauenleiche in ein Polizeirevier und sagt, er bringe hier einen Sack Kartoffeln. Als ihm das Gesicht der toten Frau auf einem Foto gezeigt wird, sagt er: Da seien doch nur Kartoffeln zu sehen! Usw. Krude, wie gesagt. Bis zum Schluss.

Ich erinnere mich, dass irgendwo zwischen meinen Büchern das NLP-Buch von Bandler und Grinder steht. Lange her, dass ich es gelesen habe. Ja, ich habe auch schon lange nichts mehr anderes von den beiden und über die beiden gelesen. Also schaue ich ein wenig nach. Aber später.

Vorerst finde ich: Ein Institutsleiter spricht locker-seriös von seinen Seminaren und verweis stolz darauf, dass er den Begründer von NLP, Richard Bandler, nach Deutschland gebracht habe.

fresh-academy GmbH | Eugen-Friedl-Straße 5 | D-82340 Feldafing am Starnberger See || Geschäftsführer Wiebke Lüth, Marc A. Pletzer 

Ich finde auch Dinge, die zwischen Nah-an-der-Kriminalität und Stuss hin und her tanzen. Beispiel:

MANIPULATIONSTECHNIKEN |Tauchen Sie ein in die Welt der Hypnose | "Wie Sie mit Hypnose ab Heute Menschen manipulieren und ein erfolgreiches Leben führen!"

Und dann erst lese ich über Richard Bandler in der Wikipedia das:

Prozesse 
Bis Ende 1980 arbeitete Bandler mit Grinder zusammen. 1996/1997 reichte Bandler zwei Klagen gegen John Grinder und viele weitere seiner bisherigen NLP Mitstreiter ein, unter anderem gegen Carmen Bostic-St. Clair, sowie Steve and Connirae Andreas. Bandler klagte unter anderem wegen Vertragsbruches, unerlaubter Nutzung eines geschützten Warenzeichens („NLP“), fehlender Abrechnungen, etc. Die Forderungen Bandlers beliefen sich auf mindestens 10 Millionen Dollar. Ende 2000 einigten sich Bandler und Grinder soweit, dass sie die „Co-Autoren und Co-Gründer“ des NLP seien und die gegenseitigen Beiträge zur Entwicklung des NLP anerkennen. 

Persönliches
Im April 1978 heiratete er Leslie Cameron. Im November 1980 reichte seine Frau die Scheidung ein und beschuldigte ihn, sie gewürgt und bedroht zu haben. In der Folgezeit konsumierte er Alkohol und Kokain in großen Mengen und freundete sich mit dem Dealer James Marino an. Am 3. November 1986 wurde Marinos Freundin, eine kokainsüchtige Prostituierte namens Corine Christensen*, mit einer von Bandlers Waffen erschossen. Bandler und Marino beschuldigten sich gegenseitig der Tat; Bandler wurde wegen Mordes angeklagt und am 29. Januar 1988 von einer Jury freigesprochen. Die Tat ist bis heute nicht aufgeklärt.


|* Corine Christensen (1955 – 1986) was a prostitute and neuro-linguistic programming (NLP) student, who was murdered in California on November 3, 1986. Christensen was the daughter of a San Francisco policeman.

Jetzt frage ich mich natürlich, ob es besonders verdienstvoll ist, einen solchen Mann nach Deutschland einzuladen. Und ich sage mir, dass die meisten Gurus eine schwarze, genauer: eine böse und verrottete Seite haben.

Und manchmal sagen Bilder doch recht viel: